23.10.2015

The Daily Steampunk // Interview mit Grit

Noch nicht mal ganz eine Woche ist vergangen seit ich den Deutschen Phantastik Preis entgegengenommen habe und schon gibt es die ersten Interview-Anfragen, ich bin ganz überwältigt. 

Zusammen mit dem Traveler vom Blog The Daily Steampunk entstand ein spannendes und lustiges Interview über Verlagsgründung, Autorenpflege, Pseudonyme, Preise gewinnen, Glitzervampire und natürlich Steampunk!!!

Das Interview gibt es hier zum reinhören, es geht etwas mehr als eine halbe Stunde, also perfekt für die Mittagspause. 



Viel Spaß damit! 

Grit

19.10.2015

Der Deutsche Phantastik Preis ging an "Steampunk Akte Deutschland"

Liebe Leserinnen und Leser,

am vergangen Samstag wurde auf dem Buchmesse Convent 2015 der Deutsche Phantastik Preis verleihen. Nach drei sagenhaften Nominierungen in den vergangenen Jahren konnte der Art Skript Phantastik Verlag diese heiß begehrte Trophäe nun mit nach Hause nehmen. Die Anthologie "Steampunk Akte Deutschland" und alle Autoren, die darin vertreten sind haben diesen Preis wirklich verdient!

Und für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es hier einen Mitschnitt mit allen Nominierten!
Viel Spaß!

Grit


08.10.2015

Re-Design // Wien - Stadt der Vampire


Guten Morgen werte Leserinnen und Leser,

nächstes Jahr erscheint der zweite Teil der New Steampunk Age-Reihe von Fay Winterberg und auch wenn das Cover von "Das Amulett in der Wüste" noch nicht enthüllt wurde, ist sicher, dass es sich stark von seinem Vorgänger unterscheiden wird. 

"Wien - Stadt der Vampire" erschien 2012 im ersten Programm des Art Skript Phantastik Verlags, seit dem habe ich mich sowohl als Verlegerin als auch als Grafik-Designerin stark weiterentwickelt. Doch in den letzten Monaten waren eher meine kreativen Zellen gefragt, denn wie bekomme ich Teil eins und zwei in ein einheitliches Design, ohne dass ich Teil eins - von dem noch einige Exemplare an Lager sind - mit neuem Cover nachbestelle?

Eines Morgens wachte ich dann Plötzlich mit DER IDEE auf: Cover-Umschlag! Dabei rausgekommen ist das, was Ihr hier seht: Das Original-Buch eingewickelt in einen hochwertigen Umschlag, der das zukünftige Design der Reihe zeigt und so perfekt mit dem zweiten Teil harmoniert. Der Umschlag entspricht dabei der für Teil 2 geplanten Klappbroschur. Die Klappen sorgen dafür, dass der Umschlag auch ordentlich sitzt.

Wer sich ein Bild von dem neuen Umschlag und dessen Qualität machen möchte, der kann das zum Buchmesse Convent in Dreieich tun, dort wird der Verlag wieder mit einem Stand (und einer tollen Steampunk Lesung) vertreten sein. 

Wer bereits ein Exemplar von "Wien - Stadt der Vampire" hat oder eines bestellt und ohne Umschlag geliefert bekommen hat und gerne noch einen dazu haben möchte, der kann mir gerne eine Mail schreiben an info@aspverlag.de, einfach Name und Adresse angeben und ich schicke kostenfrei einen gefalteten Umschlag auf den Weg. 

Die neue Cover-Illustration stammt übrigens von der Illustratorin Barbara Brosowski Utzinger, die dieses Jahr auch für den Deutschen Phantastik Preis nominiert ist. 

Ich bin sehr gespannt, wie diese Lösung ankommt. Was haltet Ihr denn davon?

Liebe Grüße

Grit

01.10.2015

Neuheiten // Aus 2 mach 3!

Liebe Leserinnen und Leser und vor allem alle Steampunk-Fans,

vor einer Weile habe ich Euch die Neuheiten 2016 vorgestellt (KLICKE HIER) - das nächste Jahr wird weiterhin ein Jahr voller Steampunk.


Katharina Fiona Bode präsentiert in ihrem Debüt-Roman Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé eine steampunkige Parallelwelt in der Ermittler Erasmus Emmerich mit seiner Qualmfee Marie den Machenschaften der geheimnisvollen Madame Mallarmé auf den Grund gehen. Purer Steampunk, gemischt mit dem phantasievollen Schreibstil der Debüt-Autorin machen diese Werk zu einem großartigen Leseerlebnis.
Mehr Infos gibt es HIER.


Mit Das Amulett in der Wüste legt Fay Winterberg den zweiten Teil ihrer New Steampunk Age-Reihe vor. In dem Steamfantasy-Roman bewegt sich Protagonistin Lilith diesmal auf einem Schmalen Grad zwischen Intrigen und Machtspielen von London nach Luxor. Knapp drei Jahre arbeitete die Autorin an der Fortsetzung von Wien - Stadt der Vampire und taucht nun komplett in eine steampunkige Zukunftsvision voller Vampire und andere dunkler Wesenheiten ein.
Mehr Infos gibt es HIER.


Neu hinzugekommen ist vor Kurzem noch der Roman Unruh - Das Ticken des Uhrwerks. Autorin Mia Faber schließt in diesem Einzelband ihre Trilogie zusammen, die vorher unter dem Titel Hüter des Uhrwerks (Wegstein, Sandstein, Feuerstein) erschienen ist. In dem mittelalterlich anmutenden, postapokalyptischen Europa ist die junge Hüterin Saya auf der Suche nach ihrer Bestimmung und geht dabei den Geheimnissen des Uhrwerks auf den Grund.
Mehr Infos gibt es HIER

Alle drei sind Steampunk-Romane und doch bedient jedes das Genre auf seine ganz eigene Weise. Vielseitig, skurril und spannend geht es auch im Jahr 2016 weiter! 

Freut Ihr Euch schon auf die drei Neuheiten?


Grit

10.08.2015

Worte aus Dampf - Steampunk Lesung


Nach der Lesung ist vor der Lesung! 
Beim diesjährigen Buchmesse Convent (BuCon) am 17.10.2015 ist der Art Skript Phantastik Verlag zum ersten Mal mit einer Steampunk-Lesung dabei.
Lesungsraum: Deep Space 4
Zeit: 11.00 Uhr
(Achtung: Änderungen sind ausdrücklich vorbehalten!!!)
Worte aus Dampf – 4 Steampunk-Lesungen
Die Autoren Katharina Fiona Bode, Fabian Dombrowski, Sabrina Železný und Markus Cremer nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die phantastischen Welten des Steampunk. Mit vier Lesungen aus den Anthologien „Steampunk 1851“, „Steampunk Akte Deutschland“ und „Die dunkelbunten Farben des Steampunk“ beleuchten sie den Einfluss der dunklen Wesen auf die Zahnräder, die das Uhrwerk der Geschichte antreiben. Dabei wechseln sich Ernsthaftigkeit mit Witz und Charme ab und machen die Lesung zu einem kurzweiligen Erlebnis für alle, egal ob Steampunk-Greenhorn oder Alter Roboter-Hase.
 
Katharina Fiona Bode nimmt uns in „Erasmus Emmerich und der Messing-Türknauf“ mit zum ersten Abenteuer ihres eigenwilligen Ermittlers, der sich nicht nur mit dem ominösen Messing-Türknauf herumschlagen muss, zuweilen ist ihm auch seine Assistentin, die Qualmfee Marie, ein Rätsel.
Fabian Dombrowskis „Der Automat“ hingegen erzählt von einem Automaten im Frankreich des Jahres 1851, der einen Tötungsauftrag erhalten hat und ausgerechnet von einem Kater dazu angehalten wird, seine Pläne zu überdenken.
 
Sabrina Železný erzählt in „Das Türkis des vergessenen Sommers“ von der Macht der Farben in einer Welt voller grauer Industrie und großer Armut. Doch auch von der starken Liebe zwischen Geschwistern und dem Mut auszubrechen.
 
Zum Schluss nimmt uns Markus Cremer in „Achibald Leach und das Grauen in Orange“ mit nach London, denn dort müssen Archibald Leach und seine Begleiterin Sarah Goldberg das ominöse Grauen in Orange bekämpfen. Auf ihrem Weg durch die Schriften von Geheimbünden über einen lüsternen Fluss-Kapitän, hin zu einem verrückten Wissenschaftler hilft ihnen Meister Heisenbergs horribler Unschärfekompass des Bösen.

29.07.2015

Fantasy Noir - Jetzt vorbestellen!

Am 31.07.2015 kommt "Fantasy Noir - 12 übernatürliche Mordfälle" offiziell in den Handel!!!
 

Wer heute und morgen noch vorbestellt nimmt automatisch an unserem Gewinnspiel teil und hat die Chance ein bestelltes Exemplar zu gewinnen!
 

Alle Infos zur Vorbestellung gibt es HIER!

23.07.2015

Steamphantasia Lesung

Hallo Ihr lieben Lesenden da draußen,

am 12. Juli 2015 fand unsere Steamphantasia Lesung in der Grotesque Absinth-Bar in Aachen statt. Für alle, die nicht mit dabei sein konnten gibt es jetzt die Clips zur Lesung auf YouTube. 

Auch mit dabei: Drei Geschichten aus der Anthologie "Fantasy Noir", die Ende Juli erscheint. Daher gibt es erst mal auch nur gekürzte Varianten der Geschichten, wer sie in voller Länge erleben will, der kann sich sein Exemplar jetzt schon HIER sichern.

Und nun, viel Spaß mit den Lesungen ^^

21.07.2015

Autoren-Support // Wie bewerbe ich mich bei einem Verlag // Anthologie Special

Hallo alle zusammen und willkommen zu einer weiteren Runde "Autoren Support". Heute gibt es ein Special, das an die vorangegangenen drei Teile zum Thema "Wie bewerbe ich mich bei einem Verlag" anknüpft.



In den letzten Jahren habe ich bemerkt, dass der Weg über Anthologien doch recht schnell in einen Verlag führt. Für mich als Verlegerin ist es einfach, ich kenne die Autoren, habe mir ihnen zusammengearbeitet, kann ganz gut einschätzen wie sie ticken. Vor allem aber kenne ich ihren Stil.


Als mir Ende 2012 die Autorin Alessandra Reß das Exposé zu ihrem Roman "Vor meiner Ewigkeit" vorlegte war ich gleich Feuer und Flamme. Schon mit ihrem Beitrag "Neonnacht" in meiner Anthologie "Vampire Cocktail" hinterließ sie mit ihrem außergewöhnlichen Schreibstil einen sehr guten Eindruck bei mir.

Der Erfolg blieb nicht aus, mittlerweile ist "Vor meiner Ewigkeit" der meist verkaufte Roman im Art Skript Phantastik Verlag und Alessandra ein willkommener Gast in Anthologien und Programmgestaltungen anderer Kleinverlage.


Doch Alessandra ist nicht die einzige Autorin, die ihren Weg in den Verlag über Anthologien gefunden hat. 2016 erscheint der Debüt-Roman von Katharina Fiona Bode "Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé". Katharina (bzw. Kathy, wie sie gerne genannt werden möchte ^^) kam mir zum ersten Mal im Zuge der Ausschreibung zu "Steampunk Akte Deutschland" unter die Nase. In "Erasmus Emmerich und der Messig-Türknauf" erzählt sie auf herrlich skurrile Weise das erste Abenteuer des schrulligen Ermittlers Erasmus Emmerich und seiner Begleiterin, der zweimal verstorbenen Qualmfee Marie. Schon damals fragte ich mich, ob Kathy nicht mit einem Roman auf mich zukommen würde. Nach der zweiten Kurzgeschichte mit Erasmus ("Erasmus Emmerich und der zinnoberrote Zinnsoldat" erschienen in der Anthologie "Die dunkelbunten Farben des Steampunk") wusste ich, ich will einen Emmerich-Roman lesen.


Ich trat also von meiner Seite aus an Kathy heran und fragte, ob sie schon mal mit der Idee gespielt hätte einen ganzen Roman mit einem langen, ausführlichen Erasmus-Abenteuer zu füllen? Natürlich hatte sie diese Idee schon und in den nächsten Monaten fand zwischen uns ein reger Austausch an Ideen, Exposé Vorlangen, Story-Splittern und Änderungswünschen statt, bis der Roman "Erasmus Emmerich und die Maskerade der Madame Mallarmé" Gestalt annahm.

Für mich als Verlegerin war dieser Weg ganz neu, zum ersten Mal bekam ich kein fertiges Manuskript vorgelegt, sondern konnte selbst beim Entstehungsprozess dabei sein und die entstehende Geschichte auch ein bisschen mit lenken. So eine Aktion kann man natürlich nur machen, wenn Autor und Verleger auf einer Wellenlänge sind und ein großes Vertrauen besteht. Wie der Debüt-Roman ankommen wird, dass werdet Ihr ab Mitte 2016 wissen, denn dann starten Erasmus und Marie in ihr erstes Abenteuer.


Katharinas Geschichte ist übrigens kein Einzelfall! Gleichzeitig mit ihr habe ich noch einen anderen Autor angeschrieben, dessen Debüt-Roman 2017 erscheinen wird. Darüber wird jedoch noch nichts verraten ^^.


Liebe Autorinnen und Autoren, Ihr seht also, der Weg über kreative und ausgefallene Kurzgeschichten in einen Verlag zu kommen, kann ebenso zielführend sein wie die klassische Exposé-Bewerbung. Denn über eine Anthologie habt Ihr schon mal "einen Fuß in der Tür" und könnt direkt Kontakt zum Verleger aufnehmen, bzw. Eure Roman-Idee in einer Unterhaltung einfließen lassen. Denn ursprünglich ist das der Sinn einer Anthologie. Der Leser liest die einzelnen Geschichten und denkt sich bei der einen oder anderen "Hey, davon würde ich gerne mal einen ganzen Roman lesen.", im Idealfall schaut er dann online nach, was der Autor noch geschrieben hat, findet einen Roman, kauft ihn, liest ihn, liebt ihn, empfiehlt ihn weiter.


In diesem Sinne: Unsere nächsten Ausschreibungen starten im Oktober 2016, behaltet die Website im Auge ^^.


Mit den besten Wünschen
Grit

Weitere Teile dieser Reihe:
Teil 1

Teil 2
Teil 3

Special

3,5 Jahre Art Skript Phantastik Veralg - Ein kleines Dankeschön

Vor ein paar Tagen habe ich dieses Foto hier auf Facebook gepostet und dazu folgenden Text geschrieben:

Auf dem Regal in meinem Büro stehen vier Romane und sieben Anthologien - Das Ergebnis von 3,5 Jahren Art Skript Phantastik Verlag!

Dämonenbraut von Christina M. Fischer
Das schwarze Kollektiv von Michael Zandt
Wien - Stadt der Vampire von Fay Winterberg
Vampire Cocktail - 16 Kurzgeschichten aus der Vampir-Welt
Vor meiner Ewigkeit von Alessandra Reß
Steampunk 1851 - 8 Kurzgeschichten zwischen Zahnrad-Mechanik & Gaslicht-Romantik
Masken - 16 düstere Fantasy Geschichten
Die Damen der Geschichte - 12 Dark Fantasy-Geschichten mit historischem Hintergrund
Steampunk Akte Deutschland - 15 Steampunk-Geschichten aus Deutschland
Die dunkelbunten Farben des Steampunk - 14 Kurzgeschichten in 14 Farben
Fantasy Noir - 12 übernatürliche Mordfälle


Der Blick zur Seite auf das, was ich schon geschafft habe, gibt mir Kraft und Inspiration für neue Projekte und mein Kopf ist schon soooooo voll von neuen Ideen, dass ich wohl bald anbauen muss ^^

Ich habe in 3,5 Jahren 11 Bücher veröffentlicht, mal mit mehr mal mit weniger Erfolg. Rückschläge und Erfolge sind Teil meines Daseins als Verlegerin und gehören zu der wunderbaren Arbeit, der ich nachgehe. Wer schon einen Blick auf das Verlagsprogramm 2016 geworfen hat, wird erkennen, dass es genauso wild und wundervoll weitergeht, wie bisher und daran seid IHR ALLE nicht ganz unschuldig!!! Denn mit dem Kauf der Bücher, dem lesen und weiterempfehlen, dem Rezensionen schreiben, re-posten und kommentieren habt Ihr einen großen Teil dazu beigetragen, dass es den Art Skript Phantastik Verlag noch immer gibt, während andere Verlage gekommen und auch wieder gegangen sind. 

Wenn ich also auf mein kleines Bücherregal blicke, dann sehe ich nicht nur, was ich in den letzten Jahren erreicht habe, sondern auch, was Ihr dazu beigetragen habt und dieser Blog-Beitrag ist ein kleines Dankeschön an Euch und Eure tatkräftige Unterstützung.

Vielen Dank! 

Grit

23.06.2015

Vorbestell-Aktion

Einen wunderschönen Mittag Euch allen,

für die ganz schnellen unter Euch gibt es jetzt die noch einen zusätzlichen Anreiz die neuste Anthologie "Fantasy Noir" vorzubestellen! Unter allen Vorbestellern verlose ich ein gratis Exemplar.

Am 31.07.2015 erscheint die Anthologie mit 12 übernatürlichen Mordfällen! Bestellt bis zum 30.07.2015 vor und Ihr gehört zu den Glücklichen, die auf ein Gratis-Exemplar hoffen können.
Zum Vorbestell-Formular geht's HIER LANG.

Viel Glück

Grit

18.06.2015

"Steampunk Akte Deutschland" nominiert für den DPP



Liebe Leserinnen und Leser,

seit gestern ist bekannt, wer die Finalisten des Deutschen Phantastik Preises 2015 sind. Mit "Steampunk Akte Deutschland" ist der Art Skript Phantastik Verlag nun bereits zum dritten Mal in Folge in der Kategorie "Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung" nominiert. Die Hauptrunde läuft vom 20. Juni bis zum 19. Juli 2015. Wer sonst noch nominiert ist könnt Ihr HIER nachlesen.

Wir freuen uns über alle, die diese Anthologie in die Hauptrunde gewählt haben und sind gespannt, wie es weiter geht!

Grit

07.06.2015

Fantasy Noir Cover

Die neuste Anthologie des Verlages hat endlich ein Gesicht! 
Fantasy Noir präsentiert sich nun im fertigen Gewand, die Illustration von Martin Knipp ziert nicht nur das Cover sondern zeigt auch, worum es in den 12 übernatürlichen Mordfällen geht. Übernatürliche Wesen treffen auf scharfsinnige Ermittler und das in einem düsteren Setting ganz im Stil des Film Noir. Dabei sind einige Geschichten nachdenklich, andere überraschend witzig.

Die Anthologie erscheint im Juli 2015 und kann bereits jetzt über den Online Shop des Verlages vorbestellt werden. Sie wird 200 Seiten stark sein und 12,80 Euro kosten. >> Jetzt vorbestellen!

Versteckt vor aller Augen tummeln sich die Wesen der Nacht unter uns. Selbst die geschulten Adleraugen der besten Ermittler erkennen die Gefahr nicht sofort. Die Hüter von Recht und Ordnung kratzen an der Oberfläche der Realität und legen das wahre Gesicht der Welt frei. Doch was sehen sie, wenn sie ins Auge der Dunkelheit blicken?
Die Anthologie »Fantasy Noir« wartet mit zwölf übernatürlichen Mordfällen auf mutige Leser, die bereit sind, ihren Geist einer Welt voll düsterer Phantasmen zu öffnen.

Albenpfeile // Fabian Dombrowski [f]
Das Herz eines Engels // Daniel Schlegel
Tod eines Mädchens // M.W. Ludwig
Eine gute Seele // Robert Friedrich von Cube
Totenopfer // Marie Mittmann
Lavern // Detlef Klewer
Hyperion // Magali Volkmann
Feuer und Schatten // Laura Dümpelfeld [f]
Von Kröt, P. I. - Gegen Gesetz und Hühneraugen // Katharina Fiona Bode [f]
Blutgold // Isabel Schwaak
Wer mit dem Feuer spielt // Nicola N. Ahrens [f]
Wie ich den Nazi-Teufeln in den Arsch trat // Markus Cremer

18.05.2015

Lesung // Steamphantasia


Mit Solz und Freude möchte ich Euch hiermit die nächste Lesung des Art Skript Phantastik Verlages vorstellen. Das Motto lautet "Steamphantasia - Phantastische Erzählungen aus der Welt von Morgen".

Erleben Sie einen phantastischen Lese-Abend und lassen Sie sich in die retro-futuristische Welt des Steampunk entführen. Zwischen Zahnrad-Mechanik und Gaslicht-Romantik entfalten sich Erzählungen voller technischer Errungenschaften und wundersamer Automaten, ebenso mit dunklen Wesen aus Sagen und Legenden. Entdecken Sie eine vollkommen neue Seite der düsteren Phantastik.

Mit dabei sind Katharina Fiona Bode, Daniel Huster, Fabian Dombrowski & Markus Cremer. Welche Geschichten final gelesen werden, wird demnächst bekannt gegeben.

Sonntag, 12. Juli 2015
Von 18:00 bis 20:00 Uhr
In der Grotesque Absinth-Bar | Rennbahn 1 | Aachen
Der Eintritt kostet 3,- Euro und geht zu 100% an die Autoren!

Bitte beachtet, dass Änderungen vorbehalten sind. Ich werde jedoch alle Neuigkeiten oben unter dem Veranstaltungs-Reiter "Steamphantasia" einfügen.

09.05.2015

Deutscher Phantastik Preis 2015 // Nominierungsrunde eröffnet



Es ist wieder so weit: Die Nominierungsrunde des Deutsche Phantastik Preises ist eröffnet!

Worum geht es?
Der Deutsche Phantastik Preis ist ein Publikumspreis (das heißt jeder! Du, du und vor allem DU kannst mit abstimmen und vor allem mit nominieren), bei dem jedes Jahr die besten Romane, Anthologien, Kurzgeschichten uvm. aus dem Vorjahr vorgeschlagen und gekrönt werden können. 

Du willst mit abstimmen? - So geht's!
Klicke HIER um zum ersten Formular der Nominierungsrunde zu kommen.
Gib in das vorgesehene Feld deine eMail Adresse ein und bestätige mit "Senden/Speichern"

Nun erhältst du eine in deinem Mail-Postfach eine eMail vom DPP, darin enthalten, ein ziemlich langer Code. Kopiere diesen und gehe über den Link in der Mail zurück zum Formular. 
Im neuen Formular steht bereits Deine Mail-Adresse, füge zusätzlich den kopierten Code in das dafür vorgesehene Feld ein und klicke erneut auf "Senden/Speichern"

Und schon kann es los gehen!
In den folgenden Kategorien kannst Du Werke eintragen, die im Jahr 2014 erschienen sind. Wenn du den Art Skript Phantastik Verlag unterstützen willst kannst du für folgende Bücher stimmen:

In der Kategorie Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung können unsere beiden Anthologien "Steampunk Akte Deutschland" und "Die Damen der Geschichte" vorgeschlagen werden. Klickt auf den Titel der jeweiligen Anthologie und schaut Euch Infos und YouTube-Lesungen zu den Kurzgeschichten an.

In der Kategorie: Beste deutschsprachige Kurzgeschichte stehen gleich eine ganze Menge Autoren und Kurzgeschichten aus unseren Anthologien "Die Damen der Geschichte" und "Steampunk Akte Deutschland" zur Verfügung. Hier eine Aufzählung:

Aus "Steampunk Akte Deutschland"
Der mechanische Mann // Detlef Klewer
Die Geister, die ich rief // Corinna Schattauer
Erasmus Emmerich und der Messing-Türknauf // Katharina Fiona Bode [f]
Proterius' Konservendose // Daniel Huster
Seelenverzehrer // Daniela Herbst
Wolfsjäger // Kim Christine Wiefelspütz
Die Tücken der Technik // Dennis Frey [f]
Archibald Leach und der Plan des Kaisers // Markus Cremer
Der Geist in der Maschine // Marion Fischl
Der Plan des Grafen von B. // Adrian Sommerfeldt
Der Wunsch // Ashley Kalandur
Das einfallsreiche Fräulein Helena Roth // Isabelle Wallat
Der Mann in Schwarz // Fabian Dombrowski [f]
Der Parasiteur // Andrea Bienek [f]
Der Gehilfe des Puppenmachers // Daniel Schlegel
 

Aus "Die Damen der Geschichte"
Florentinische Herzen // Corinna Schattauer
Du aus dem Schatten der Kaktusblüte // Sabrina Železný
Mutterliebe // Fabian Dombrowski [f]
Terra Marique // Iviane Jakobs
Herrschaftsblut // Cat Dolcium
Wenn ich sprechen könnte … // Andrea Bienek [f]
Des Todes kleiner Bruder // Tina Somogyi
Oh düster träumt ich in der Nacht // Tanja Hanika
Es war nicht ganz ein Traum // Nina C. EgliDie Engel der Krim // Markus Cremer
Kalte Spiegel // Isabel Schwaak
Amelia // Detlef Klewer


Und wenn Euch die Cover des Art Skript Phantastik Verlages und die freien Arbeiten von Art Skript Phantastik Design (klick HIER) gefallen, dann könnt Ihr mich - also Grit Richter - in der Kategorie Bester Grafiker nominieren. 

Aber natürlich sind das nicht alle Kategorien! Weiterhin könnt Ihr Euren Favoriten in den Kategorien Bester deutschsprachiger Roman, Bestes deutschsprachiges Romandebüt, Bester internationaler Roman, Beste Serie, Bestes Sekundärwerk und Beste Internet-Seite wählen. 

Viel Spaß beim abstimmen, ich freue mich über jede Stimme!

Grit

26.04.2015

Programmvorschau 2016 // Ein Jahr voller Steampunk

 2016 wird ein Jahr voller Steampunk 
im Art Skript Phantastik Verlag!



Der erste Roman trägt den Titel "Das Amulett in der Wüste" und ist der zweite Teil der New-Steampunk-Age-Reihe von Fay Winterberg. Diesmal verschlägt es die Archäologin Lilith Avant-Garde zu einer Vampir-Versammlung nach London und einer Ausgrabung im Tal der Könige in Ägypten. Zwischen den modernen Bauten der Weltstadt und den Tempeln des Altertums spannen sich Fäden der Intrigen und jahrhundertelang verschollene Mächte bahnen sich ihren Weg durch den Wüstensand an die Oberfläche. 
Autorin Fay hat sich die Kritik an ihrem Erstling sehr zu Herzen genommen und in diesem Teil noch mal ordentlich nachgelegt. Was Euch sonst noch im zweiten Teil der Reihe erwartet, erfahrt Ihr bald hier, oder schaut mal bei Fay vorbei, auf ihrem BLOG oder ihrer FACEBOOK-PAGE.


Wie ich Euch HIER schon berichtet habe, konnten wir die wunderbare Katharina Fiona Bode als Autorin gewinnen. Wie viele von Euch schon vermutet haben wird es in ihrem ersten Roman auch um den Ermittler Erasmus Emmerich gehen. Die Leser der Anthologien "Steampunk Akte Deutschland" und "Die dunkelbunten Farben des Steampunk" ist dieser Name bereits ein Begriff. Der Privatier und seine Partnerin, die Qualmfee Marie, begeben sich in diesem Abenteuer zum ersten Mal auf ein langes Abenteuer und können es kaum erwarten Euch mit zu nehmen. Viele altbekannte Figuren aus den beiden Kurzgeschichten - "Erasmus Emmerrich und der Messing-Türknauf" und "Erasmus Emmerich und der zinnoberrote Zinnsoldat" - sind auch wieder mit dabei. Bald gibt es mehr Infos dazu, solange könnt Ihr ja mal bei Katharina vorbei schauen, entweder auf ihrem BLOG oder ihrer FACEBOOK-PAGE.

Eine Anthologie wird es im nächsten Jahr nicht geben, aber eine Ausschreibung, deren Resultat dann 2017 erscheinen wird. Um was es in dieser neuen Ausschreibung gehen wird, dass verrate ich noch nicht - nur so viel sei gesagt: Es werden ganz neue Wege beschritten. 

Was sagt Ihr zu dem bald kommenden Programm? Auf was freut Ihr Euch am meisten? Und welche Erwartungen habt Ihr?
Schreibt es mir in den Kommentaren!

Grit

UPDATE: Neuigkeiten zum Verlagsprogramm findet Ihr HIER

25.04.2015

Fantasy Noir - Jetzt vorbestellen!

Anfang des Monats habe ich HIER die Autoren unserer neusten Anthologie "Fantasy Noir" bekannt gegeben, schon jetzt könnt Ihr dieses Titel über den frisch eingerichteten Online-Shop vorbestellen. 
Klicke HIER und du kommst direkt zum Vorbestell-Formular mit allen Infos.
Neben dem Buch bekommen die Vorbesteller noch weitere nette, kleine Beilagen! 

Grit

23.04.2015

Steampunk-Lesungen in Bochum

An alle Steampunk-Fans und die, die es noch werden wollen!

Am 14.05.2015 werden gleich mehrere Steampunk-Autoren bei der Veranstaltung "Steamtropolis" in der Bochumer Matrix auftreten. Wieder einmal haben sich Autoren aus dem Art Skript Phantastik und Amrûn Verlag zusammen getan um gemeinsam zu lesen. Gelesen wird aus den Anthologien "Steampunk 1851", "Steampunk Akte Deutschland", "Die dunkelbunten Farben des Steampunk" und "VollDampf". Als Autoren mit dabei sind Katharina Fiona Bode, Daniel Huster, Marco Ansing, Markus Cremer und Thorsten Küper.

Und das ist noch lange nicht alles, denn das Event bietet noch viel mehr, wie der Programmtext erahnen lässt:
Hereinspaziert, hereinspaziert, kommen Sie und staunen - Steampunk erobert die Matrix! Über Himmelfahrt, den 13. & 14. Mai 2015, begeben wir uns auf eine außergewöhnliche Zeitreise. Denn es geht nicht "zurück in die Zukunft, sondern in eine parallele Zeitlinie:
Eine viktorianisch anmutende Welt, die sich so gänzlich anders als unsere Gegenwart entwickelt hat, wird sich uns eröffnen.
Die Ursache ist eine verschollen geglaubte Zeitmaschine der besonderen Art, natürlich dampfbetrieben! Die bizarre Apparatur wurde in den tiefen Katakomben des aus dem 19. Jahrhundert stammenden Matrix-Gebäudes, einer ehemaligen Brauerei, gefunden. Warum sie nicht mal in Gang setzen und schauen, was so passiert...?

"Steamtropolis" in der Matrix öffnet am 13. Mai 2015 ab 20 Uhr und am 14. Mai 2015 ab 12 Uhr erstmalig seine Pforten. Während der Eröffnungsabend unter anderem mit Live-Auftritten internationaler Steampunk-Gruppen, Burlesque-Auftritten und 2 Ballsälen das erlauchte Publikum zu erquicken sucht, wird der Folgetag, Himmelfahrt, ganztägig ein exquisites Programm rund um das dampfbetriebene Paralleluniversum offerieren, darunter Zauber- und Feuershow, Lesungen, verschiedene Workshops, uvm. An beiden Tagen erwartet eine vielfältige Händlerschar die retro-futuristisch interessierten Besucher mit außergewöhnlichen Artikeln, von Schmuck über Kleidung bis zu den unglaublichsten Kleinodien.


Die Matrix findet Ihr unter der folgenden Adresse:
Matrix Bochum 
Hauptstraße 200
44892 Bochum

Mehr Infos zum Event gibt es auf der Facebook-Veranstaltung HIER

17.04.2015

Vorschau // Katharina Fiona Bode


Einen wunderschönen Freitag Euch allen,

wie auf Facebook bereits angekündigt, konnte ich die wunderbare Katharina Fiona Bode für das zukünftige Programm des Art Skript Phantastik Verlages gewinnen. Was es bald von ihr zu lesen gibt, darüber darf debattiert werden. Kleiner Tipp: Ihre bisherigen Veröffentlichungen in den Anthologien "Steampunk Akte Deutschland" und "Die dunkelbunten Farben des Steampunk" geben einen Anhaltspunkt. 

Alles, was Ihr jetzt schon über sie wissen solltet, findet Ihr auf ihrem frisch eingerichteten BLOG! Viel Spaß beim Schmökern ^^

Wann der Roman raus kommt, um was es geht und wen ich sonst noch so für die Steampunk-Ecke gewinnen konnte, dass erfahrt Ihr bald hier auf dem Blog und auf unserer Facebook-Page

Bis dahin, die besten Grüße
Grit

10.04.2015

Fantasy Noir - 12 übernatürliche Mordfälle

Die Würfel sind gefallen, doch bevor ich bekannt gebe, welche Autoren es dieses Mal in die Anthologie geschafft haben, möchte ich Euch noch ein bisschen was über die Ausschreibung erzählen. 

Fantasy Noir ist mit 99 Einsendungen die umfangreichste Ausschreibung, die ich je hatte. Dabei war der Männer/Frauen-Anteil fast 50/50, was sonst im Fantasy-Bereich eher unüblich ist. Warum gerade diese Ausschreibung so viel Wirbel gemacht hat, kann ich gar nicht mal benennen. Liebe Freunde sagen mir immer "Du hast mit dem Thema voll den Zeitgeist getroffen!" - was auch möglich ist, denn Krimis und Thriller erfreuen sich in Deutschland ja allgemein großer Beliebtheit - vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich diese Ausschreibung auf diversen Literaturportalen gepostet habe, was bei vergangenen Ausschreibungen nicht der Fall war. So oder so, ich freue mich auf diese enorme Resonanz!

Daher geht hiermit mein größter Dank an alle Autorinnen und Autoren, die ihre Kurzgeschichte eingeschickt haben. Vielen Dank, dass ich Teil Eurer kreativen Welt sein durfte und dass Ihr mir Eure Geschichten anvertraut habt. 

Allgemein waren die Geschichten - bis auf wenige Ausnahmen - von sehr guter Qualität, was es mir noch schwerer machte eine Auswahl zu treffen. Einige KGs mit ähnlichen Themen mussten im direkten Vergleich gegeneinander antreten und oft waren es nur Kleinigkeiten, die am Ende zu einer Entscheidung für oder gegen eine Geschichte führten. 

Vampire gab es übrigens fast gar nicht unter den Einsendungen - diese Tatsache betrachte ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Auf der einen Seite bin ich froh darüber, nicht noch mehr Varianten von Edward und Bella lesen zu müssen, auf der anderen Seite vermisse ich, die von mir sehr geschätzten, Fangzähnchen. Aber somit ist "Fantasy Noir" auch komplett Vampir-frei! Dafür gibt es diverse Arten von Dämonen, einen Zombie, Engel, Elementarwesen, Paranormale und vieles mehr! Die Geschichten sind, wie immer, wild gemischt! Von melancholisch bis humorvoll ist alles dabei und alle passen in ihrem Stil zum klassischen Film Noir. Unter den Protagonisten befinden sich Männer wie Frauen, Eigenbrötler und Team-Worker, übersinnliche und unterbezahlte und ein Frosch.

Und nun präsentiere ich Euch auch ohne weitere große Vorreden und in keiner speziellen Reihenfolge die Autoren!

Magali Volkmann
Katharina Fiona Bode
Detlef Klewer
Markus Cremer
Marie Mittmann
Laura Dümpelfeld
Robert Friedrich von Cube
Isabel Schwaak
Nicola Ahrens
Daniel Schlegel
Fabian Dombrowski
M.W. Ludwig

Noch einmal einen herzlichen Dank an alle, die mitgemacht haben! Ich betone noch einmal, dass es teilweise wirklich nur Kleinigkeiten waren, die zur Entscheidung geführt haben. Leider kann ich durch die hohe Teilnehmerzahl nicht jeden individuell benachrichtigen. Daher bekommen lediglich die ausgewählten Autoren eine Mail.

In den folgenden Wochen bis zur Veröffentlichung werde ich Euch natürlich mit vielen News und Infos auf dem Laufenden halten. Freut Euch schon mal auf das Cover, dass bald veröffentlicht wird. 

Bis dahin wünsche ich Euch allen noch eine schöne Zeit und dass Ihr immer viel Lesestoff habt. 

Grit

21.03.2015

Das war die Leipziger Buchmesse 2015!

Fast hat mich der Alltag wieder doch bevor es so weit kommt, hier mein kleiner aber feiner Messebericht!

Gemeinsam mit dem Amrûn Verlag konntet Ihr mich und meinen kleinen Art Skript Phantastik Verlag vom 12. bis 15. März auf der Buchmesse in Leipzig besuchen. Und viele von Euch haben das getan! Vielen Dank an alle, die vorbeigeschaut haben!

Die Buchmesse war ein voller Erfolg, ich habe ein paar vielversprechende Autoren kennen gelernt, mich mit anderen Verlegern unterhalten und Kontakte zu Bloggern und Illustratoren geknüpft. Nebenher habe ich sogar Bücher verkauft ^^ und besonders unser neustes Werk, "Die dunkelbunten Farben des Steampunk", ging weg wie geschnitten Brot und war am letzten Messetag komplett abverkauft! Doch auch der Dauerbrenner "Steampunk 1851" konnte die Leserschaft noch immer begeistern.  

Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr, aber auch 2015 stehen noch zwei Messen an. Für den Buchmesse Convent (BuCon) in Dreieich bei Frankfurt habe ich mich wieder beworben und auch zur Buch Berlin werde ich wieder in die Hauptstadt reisen. Es bleibt also weiterhin spanned ^^


01.03.2015

Die Fantasy Noir Ausschreibung ist beendet!


Werte Leserinnen und Leser,

letzte Nacht endete die Ausschreibung "Fantasy Noir", gesucht wurden düstere Fantasy-Geschichten im Noir-Stil, gewürzt mit Wesen, die sich auf den dunklen Seite der Phantastik wohl fühlen.

Die Ausschreibung wurde auf dem Verlags-Blog 2.561 mal aufgerufen und es sind insgesamt 99 Beiträge zusammengekommen. Eine stolze Zahl, denn so viele Einsendungen konnten bisher noch bei keiner Ausschreibung verbucht werden. Umso komplizierter wird die Auswertung, denn in dieser Anthologie sollen nur 10 bis 12 Kurzgeschichten vertreten sein. Jeder, der am Ende der Auswertung nicht mit dabei ist, sollte sich bei der Fülle von Beiträgen jedoch nicht schlecht fühlen. Bei 99 Zusendungen bleiben oft auch gute Geschichten auf der Strecke. Die Autoren, die am Ende mit dabei sind, können sich umso mehr freuen. 

Die ersten 22 Einsendungen wurden von mir bereits während der Ausschreibungszeit ausgewertet, bleiben also "nur noch" 77 Kurzgeschichten. Ich bitte um ein wenig Geduld, da Mitte März ja auch die Leipziger Buchmesse stattfindet und damit knapp eine Woche Lesezeit einfach fehlt. Fühlt Euch aber frei den Art Skript Phantastik Verlag an seinem Stand zu besuchen. Alle Infos findet Ihr HIER.

Die Beiträge kamen diesmal aus allen Teilen Deutschlands, sowie von unseren Nachbarn aus Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und sogar aus Irland und Großbritannien. Dabei waren Frauen und Männer gleichstark vertreten (50 Beiträge kamen von Männern, 50 von Frauen (ein gemischtes Autoren-Duo ist dabei ^^) - einfach nur so eine nette kleine Statistik am Rande). Einige Autoren kannte ich schon, mit machen wollte ich schon immer gerne mal zusammenarbeiten und sehr viele waren ganz neu dabei. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen bedanken, die Ihre Geschichte eingereicht haben. Es freut mich sehr, dass "Fantasy Noir" so großen Anklang gefunden hat.

Wie geht es nun weiter?
Ich bemühe mich alle Beiträge bis Ende März, Anfang April auszuwerten und anschließend die Gewinner zu benachrichtigen. Aus Zeit- und Organisationsgründen werde ich die Autoren, die es nicht in die Anthologie geschafft haben, nicht benachrichtigen können. Auf dem Blog und bei Facebook werdet Ihr aber auf jeden Fall informiert, sobald die Benachrichtigungen rausgegangen sind. Anschließend werden die Verträge verschickt und die Kurzgeschichten gehen an unser Lektorat. Nach der ersten Korrektur gehen sie zurück an die jeweiligen Autoren, die nach Durchsicht die Druckfreigabe geben. In der Zwischenzeit wird auch die Cover-Illustration bzw. das fertige Cover enthüllt werden. 

Wann genau "Fantasy Noir" auf den Markt kommt, kann ich leider noch nicht sagen, ich peile jedoch das 3. Quartal 2015 an. Also noch genug Zeit um vor Weihnachten schon mal ein spannendes Buch-Geschenk zu versorgen ^^.

In diesem Sinne, Euch allen noch einen schönen Sonntag
 

Grit




11.02.2015

Vampire Cocktail || Was machen die Autoren heute? || Teil 2


Am 01.01.2015 feierte der Art Skript Phantastik Verlag seinen 3. Geburtstag. Als Verlag, der auf Anthologien spezialisiert ist, ein guter Grund zu schauen, wie sich die erste Anthologie entwickelt hat und vor allem, was die Autoren heute machen.

Unter dem Titel "Vampire Cocktail" erschien am 28. Juli 2012 die erste Anthologie des Art Skript Phantastik Verlages. Vampire und Cocktails (bzw. ausgefallene Getränke) sollten gemeinsam in jeder Kurzgeschichte vorkommen. 16 Autoren haben es in die Anthologie geschafft und was machen diese Autoren heute? - Ich habe sie alle zum Interview eingeladen und ihre Antworten sind vielseitig und spannend ausgefallen.Viel Spaß mit Teil 2 des kleinen Autoren-Interviews!

Pisco Sour, Pishtaco Sour // Sabrina Železný
"Schon drei Jahre? Nee, das kann gar nicht sein. Wo sollen die denn hin sein? Aber Moment, das stimmt tatsächlich …", waren Sabrinas erste Worte, als ich sie zu unserem kleinen Interview einlud und in dieser Zeit ist sie nicht untätig gewesen "Ich durfte 2013 sowohl meinen Debütroman »Kondorkinder« veröffentlichen, der später Silber beim Deutschen Phantastikpreis holte, als auch den Vertrag bei meiner Traumagentur unterschreiben. Zahlreiche weitere Anthologiebeiträge, zwei Kurzromane und eine Tango-Steampunk-Ebookserie sind außerdem dazugekommen."
Hinzu kommt, dass ihr Beitrag in "Vampire Cocktail" war eine Premiere für sie war "Es war das erste Mal, dass ich mich mit Vampiren beschäftigt habe, die mich normalerweise aus Autorensicht nicht besonders reizen. Es hat aber ziemlichen Spaß gemacht, vor allem, weil ich mein Steckenpferd – das Einweben lateinamerikanischer, in diesem Fall andiner Mythologie – auch in diesem Setting umsetzen konnte. Pisco Sour ist zudem mein Lieblingscocktail. Außerdem hat der Beitrag bei mir eine kleine Tradition begründet: Da ich das Glück hatte, auch 2013 und 2014 in ASP-Anthologien vertreten zu sein und die immer brav im Sommer erscheinen, hat sich das als Geburtstagsgeschenk für meinen Vater etabliert, der gerade vom »Vampire Cocktail« auch ziemlich begeistert war." 
Auch in Zukunft geht es bei Sabrina steil Berg auf "2015 wird aufregend für mich, weil mein erster Roman bei einem größeren Publikumsverlag erscheint, eine Familiensaga um Fotografie und ein buntes Kloster in Peru. Außerdem kommen übers Jahr verteilt noch zwei andere Romane von mir bei Kleinverlagen heraus – einmal Inkapunk-Science-Fiction und einmal melancholische historische Fantasy." Von Sabrina werden wir also noch ganz viel hören. 

Blutcocktail // Stefanie Bender 

"Seit dem Erscheinen von "Vampire Cocktail" hat sich bei mir einiges getan. "Blutcocktail" war nach einer phantastischen Shortstory in der Elfenschrift und einer historischen Erzählung in einer Kurzgeschichtensammlung des Burgenweltverlags, meine erste Veröffentlichung einer Fantasystory in einer Anthologie." erzählt Stefanie "Diese Publikation und auch die Lesung meiner Geschichte auf dem ersten Fechenheimer Literaturfestival, entfachte meinen Mut, sowie die Lust mich auch weiterhin mit meinen Werken an die Öffentlichkeit zu wagen. So sind in den vergangenen Jahren weitere Erzählungen von mir erschienen." Die Zusage hat sie fast umgehauen, doch es kam noch eine weitere Erkenntnis hinzu "Die Zusage erfolgte schnell und ich kippte beim Lesen der Mail beinahe von der Couch. Mit den zwei zuvor veröffentlichten Geschichten war es der Startschuss für meine kleine schriftstellerische Karriere und der Beweis, dass in der Schublade zurückgelassene Geschichten niemals in Vergessenheit geraten dürfen."
Und wie geht es zukünftig bei Stefanie weiter?
"Schon bald erscheint mein Debütroman – in dem ein egozentrischer Schutzengel einen marihuanasüchtigen Jungen beschützen muss – im Ulrich Burger Verlag. Zudem können sich Fans von "Das Todesmal" auf einen Nachfolger freuen. Und wenn alles gut läuft, gibt es Ende des Jahres mal wieder eine Weihnachtsgeschichte von mir zu lesen." 

Insiderwissen inklusive // Sigrid A. Urban
Sigrid war in den letzten Jahren nicht untätig, im Gegenteil, nach "Vampire Cocktail" ging es gleich weiter "Nach der Vampire Cocktail Anthologie habe ich meinen dritten Roman „Erwarte mich in Paris“ beim Himmelstürmer Verlag veröffentlicht. Eine romantisch-dramatische Geschichte um Liebe, Selbstfindung und Sinnsuche in einer ganz realen Welt, ohne Untote oder Vampire", doch sie schreibt nicht nur Romane und Kurzgeschichten sondern auch Geschichten für Hörbücher und zwar ganz spezielle "Ansonsten habe ich mich sehr dem Schreiben von erotischen Geschichten für Hörbücher und Ebooks gewidmet. Sieben Hörbücher sind mittlerweile unter einem Pseudonym erschienen, welches ich nicht aufdecken möchte."
Die vampirische Kurzgeschichtensammlung war für sie eine gute Möglichkeit mal was neues zu wagen "Die Vampire Cocktail Anthologie hat mir endlich mal Gelegenheit gegeben, eine meiner Vampirideen zu veröffentlichen." und wie geht es weiter? Vampire, Hörbücher oder doch was anderes? "Im November 2014 erscheint ein Märchen von mir in einer Anthologie des Größenwahnverlags. Außerdem schreibe ich an einem neuen Roman. Leider muss er sich hinter meinen erotischen Hörbuchgeschichten anstellen, da sie eine höhere Priorität haben. Angebot und Nachfrage regeln hier die Reihenfolge. „Sex sells“ sich eben besonders gut. Doch ich werde auch weiterhin Kurzgeschichten für Anthologien schreiben." Sigrid lässt sich nicht auf ein Thema festlegen, von der vielseitigen Autorin werden wir sicher noch viel hören und lesen.

Garvamore, der beste Single Malt der Welt // Nina Sträter

Nach "Vampire Cocktail" hatte Nina noch diverse weitere Veröffentlichungen in Anthologien und belegte 2012 den 3. Platz beim Marburg-Award aber auch sonst wird es bei ihr nicht langweilig "Ansonsten bin ich nach wie vor freiberuflich als Texterin, Lektorin und noch als so manches andere unterwegs. Außerdem treten mein Liebster und ich gemeinsam mit Lesungen und Rezitationen bei öffentlichen und privaten Veranstaltungen auf, und wir gehören auch beide seit Jahren zum Ensemble des "Theaters am Marienplatz" – kurz TAM – in Krefeld, wo zumeist experimentelle Stücke und Kompositionen von Autoren des 20. Jahrhunderts aufgeführt werden."
Auch für sie war die Veröffentlichung in der erste Anthologie des Verlages ein ganz besonderer Moment "Die Kurzgeschichte "Garvamore, der beste Single Malt der Welt" in der Anthologie "Vampire Cocktail" war 2012 meine erste Veröffentlichung. Da Deine Zusage damals ziemlich schnell kam, war das ein sehr spontanes, großartiges und motivierendes Erfolgserlebnis. Außerdem handelt es sich bei dem "Garvamore" um eine Geschichte, an deren Entstehung mein Liebster einen nicht geringen Anteil hatte: Er hat mich nämlich mit Hilfe seines umfangreichen Fachwissens bei dem "Erfinden" eines magischen Single Malt Whiskys beraten."
Und wie geht es weiter? "Erst einmal soll jetzt mein "Trüffelschwein" ["Das weiße Trüffelschwein" erscheint als E-Book beim wiener Koios Verlag] in die Öffentlichkeit treten. Die fantastische Literatur wird für mich ein Schwerpunkt, aber sicher nicht das einzige Themengebiet bleiben. Schließlich gibt es noch viele andere spannende Bereiche …"

Spielhölle // Olaf Lahayne
Kommen wir zu einem der rar-gesähten, männlichen Autoren der Anthologie. Auch bei Olaf hat sich einiges getan "Seit "Vampire Cocktail" habe ich gut 20 weitere Kurzgeschichten in Anthologien & Zeitschriften veröffentlicht. „Die Spielhölle“ stach dabei besonders hervor, da es eigentlich mein erster Versuch auf dem Gebiet der Fantasy war, gegenüber dem ich vorher ein paar Vorurteile gehegt hatte." Weiter geht es bei ihm aber in eine andere Richtung "Mein nächstes größeres Projekt soll allerdings dem Genre Märchen gewidmet sein; im November soll endlich mein eBook „Erzähl keine Märchen!“ mit 12 gesammelten Texten erscheinen."

Miami Nights // Leonie Sielska

Leonie geht inzwischen ganz andere Wege. "Nun, ich habe einen neuen Job, bin zwischendurch umgezogen - und ich habe in Sachen Schreiben das Genre gewechselt ;). Fantasy bleibt immer noch meine absolute Herzensangelegenheit, aber ich schreibe inzwischen viel Romance/Erotik und habe da auch schon meine ersten Veröffentlichungen. Als Zoe Held bzw. Isabella Frey schreibe ich mittlerweile SM-Romane mit ganz viel Herzschmerz und Liebe und starken Frauen." Doch "Vampire Cocktail war für sie trotzdem sehr wichtig, es war ... "Der Anfang allen Übels ;). Es war meine erste Veröffentlichung und sowas wie die erste externe Bestätigung dafür, dass ich es kann und dass ich weiter schreiben sollte, und zwar auch mit dem Ziel einer Veröffentlichung. Was ja dann auch geklappt hat."
Und wie geht es weiter? Was dürfen wir in der Zukunft von Leonie Sielska bzw. von Zoe Held und Isabella Frey erwarten?
"Ich werde sicherlich erstmal weiter im Romancegenre bleiben, weil das schon immer sowas wie meine heimliche Leidenschaft war (ja, ich gebe es zu, ich lese schon immer gern "er liebt sie, sie liebt ihn, aber großes Drama"). Irgendwann in 2015 hoffe ich dann aber, im Fantasikbereich Fuß zu fassen - ich habe meinen ersten Steampunkroman erfolgreich untergebracht, wobei ich leider derzeit weder Titel noch Pseudonym brauche. Man sieht: Die Fantastik hat mich wieder :D."

Der perfekte Cocktail // Jana Oltersdorff

Auch Jana hat viel zu erzählen "Mein schriftstellerischer Horizont hat sich enorm erweitert. Als ich die Geschichte "Der perfekte Cocktail" für die Anthologie schrieb, betrachtete ich es noch als Hobby. Mittlerweile ist das Schreiben für mich viel mehr als das. Ich betreibe es nach wie vor mit sehr viel Leidenschaft und versuche gleichzeitig, es so professionell wie möglich anzugehen. Auf die Vampire Cocktail Anthologie folgten noch einige weitere Veröffentlichungen in Anthologien. Ein wahrer Meilenstein war aber sicher mein Sieg beim Kurzthriller-Wettbewerb "Wenn es dunkel wird", der 2013 von neobooks und dem Droemer Knaur Verlag ausgerichtet wurde." Weiterhin ist sie nicht nur Selfpublisher, sondern übernimmt auch gerne das Lektorat/Korrektorat für andere Selfpublisher. Mit diesem Anthologie-Beigrag verbindet sie jedoch noch ein ganz anders Erlebnis "Auf jeden Fall wusste ich in dem Moment, in dem ich zum ersten Mal von der Ausschreibung las, dass ich unbedingt bei dieser Anthologie dabei sein wollte. Ich schrieb meine Geschichte also mit dem konkreten Ziel, in das Buch aufgenommen zu werden, was ja wunderbarerweise am Ende auch geklappt hat. Eine weitere besondere Erinnerung verbinde ich mit dieser Kurzgeschichte, weil sie während meiner Reha im Mai 2012 in Bad Orb entstand. Einige Monate zuvor war ich als Fußgängerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden – ich kann wohl von Glück sprechen, dass ich noch am Leben bin und keine schlimmen bleibenden Schäden davongetragen habe. Auch deshalb werde ich mich immer genau an diese Geschichte und ihre Entstehung erinnern." Wow, was für ein Erlebnis! Und wie geht es bei Jana weiter?
"Ich betreibe das Schreiben und alles, was damit zusammenhängt, weiterhin "nur" nebenbei, also neben Hauptjob, Familie und allem anderen, was mein Leben ausfüllt. Aber ich habe meiner Leidenschaft mittlerweile einen großen Platz eingeräumt – sie kommt vor allen anderen Hobbys wie Lesen oder Kino. Dieser Platz wird in Zukunft nicht kleiner, sondern eher größer, denn neben dem Lektorat/Korrektorat, das ich gerne weiterhin machen möchte, will ich endlich meinen Debütroman fertigschreiben. Erste Entwürfe existieren bereits als Ergebnis des Nanowrimo 2012 (!), aber ich habe noch richtig viel Arbeit vor mir. Außerdem bereite ich aktuell ein Märchenbuch für Erwachsene vor, in dem all meine bereits in Anthologien erschienenen Schauermärchen sowie einige ganz neue, noch unveröffentlichte zusammengefasst sein werden. Ich bin sehr gespannt darauf, wie dieses Buch bei der Leserschaft ankommen wird. Und dann sind da noch zwei Wettbewerbe, die  mich dermaßen anlachen, dass ich nach einer längeren Wettbewerbspause gar nicht anders kann, als zwei Beiträge zu schreiben und einzureichen. Wer weiß, was am Ende dabei herauskommt – auf jeden Fall neuer Stoff für meine Leser!" - Und das ist ein Versprechen.


Der Gast ist König // Sven Linnartz
Zum Schluss erzählt uns auch noch Sven Linnartz von seinem Leben nach "Vampire Cocktail".
"Ich habe nur mehrere Veröffentlichungen in diversen Anthologien. Für ein Kinder-/Jugendbuchprojekt mit Schokoladenvampiren suche ich ebenso einen Verleger, wie für einer Weihnachtsgeschichte über eine Maus und ein Mädchen." Auch einen "Whiskykrimi" hat der Autor noch auf Verlagssuche geschickt. Es bleibt spannend um ihn.

24.01.2015

Der Art Skript Phantastik Verlag auf der Leipziger Buchmesse


Dieses Jahr ist es so weit!
Gemeinsam mit dem Amrûn Verlag wird der Art Skript Phantastik Verlag auf der Leipziger Buchmesse einen Stand haben. Vom 12. bis 15.03.2015 bringen wir auf der Messe Bücher der Genres Fantasy, Horror, Steampunk und vieles mehr unter die Leute. Für alle Besucher gibt es neben den Büchern natürlich auch weitere Give-Aways, die gerne ein neues Zuhause hätten. Programmhefte, Lesezeichen und Flyer sind genauso mit dabei wie umweltbewusste Papiertüten (in liebevoller Handarbeit von mir selbst mit den Verlagslogos bestempelt! ^^) in denen Ihr Eure Bücher-Schätze nach Hause tragen könnt.

Ihr findet uns in unmittelbarer Umgebung zur Fantasy Leseinsel in Halle 2 Stand K302. Neben den Verlagsinhabern sind natürlich auch diverse Autoren beider Verlage am Stand. Neben Fabian Dombrowksi, Isabelle Wallat und Janika Hoffmann sind unter anderem auch die Autoren Simona Turini, C. M. Singer und Sönke Hansen vom Amrûn Verlag dabei. 

Wann ist wer am Stand anzutreffen?
Hier ist die Übersicht für alle vier Tage.

Meet & Greet | Donnerstag, 12.03.2015
13 Uhr: Textehexe Susanne Pavlovic
14 Uhr: Claudia Stephanie Rapp
15 Uhr: Simona Turini


 Meet & Greet | Freitag, 13.03.2015
11 Uhr: Simona Turini und Fabrian Dombrowski
12 Uhr: Marie Mittmann und Susanne Pavlovic
13 Uhr: Claudia Stephanie Rapp und Laura Gambrinus
14 Uhr: Isabelle Wallat und Markus Heitkamp
15 Uhr: Stefanie Hasse und C. M. Singer
16 Uhr: Sina Müller


 Meet & Greet | Samstag, 14.03.2015
10 Uhr: Marie Mittmann und Isabelle Wallat
11 Uhr: Sina Müller und C. M. Singer
12 Uhr: Luisa Meißner und Markus Heitkamp
13 Uhr: Stefanie Hasse und Alessandra Reß
14 Uhr: Simona Turini und Piper Marou
15 Uhr: Sönke Hansen und Kevin Watzlawik


Meet & Greet | Sonntag, 15.03.2015
10 Uhr: Stefanie Hasse
11 Uhr: Marco Ansing und
Luisa Meißner 
12 Uhr: C. M. Singer und Markus Heitkamp
13 Uhr: Claudia Stephanie Rapp und Susanne Pavlovic
14 Uhr: Simona Turini


Weitere Infos findet Ihr auf unserer Facebook-Veranstalungs-Page.

Und, wer kommt uns besuchen? ^^
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...