1. Buch Berlin lockt Verlage aus ganz Deutschland in die Hauptstadt

Im November startet seit vielen Jahren wieder eine Buchmesse in Berlin. Die Buch Berlin bietet Platz für Kleinverlage und deren spezielle Bücher fern ab vom Mainstream. Neben Presse, Bloggern und Buchhändlern sind natürlich auch Leseratten herzlich eingeladen. Natürlich lässt sich auch der Art Skript Phantastik Verlag diese Chance nicht entgehen!
Anbei die Pressemitteilung zur 1. Buch Berlin:

 
15. und 16. November: Rund 60 Verlage und 50 Lesungen im Audimax der HTW 

August 2014. Nach neun Jahren findet in Berlin erstmals wieder eine größere Buchmesse statt. An der 1. Buch Berlin am 15. und 16. November nehmen bis zu 60 Verlage aus ganz Deutschland teil. Im Audimax der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in der Treskowallee (Berlin-Karlshorst) können Bücherfans aller Altersgruppen rund 50 Lesungen besuchen sowie neuen Lesestoff für den Winter und Weihnachtsgeschenke erstehen.

Anders als bei den großen Buchmessen in Franfurt oder Leipzig stehen bei der Buch Berlin kleinere und mittelständische Verlage sowie Bücher, die man nicht in jeder Buchhandlung findet, im Mittelpunkt. Ob Fantasy, Science Fiction, Krimi, Liebesroman oder Gay Romance – für jeden ist etwas dabei. Neben diversen Belletristik-Verlagen präsentieren sich auch zahlreiche Hersteller von Kinder- und Jugendbüchern, Sachbüchern, Lyrik- und Kunst-Bänden oder mehrsprachigen Büchern.

„Wir wünschen uns eine kleine, feine Messe mit familiärer Atmosphäre“, erklärt Organisatorin Steffi Bieber-Geske. Die Vorsitzende des Vereins Bücherzauber e.V. ist Inhaberin des Kinderbuchverlags Biber & Butzemann. „Wer mit Verlegern ins Gespräch kommen, Autoren kennenlernen und Neues entdecken will, ist bei uns richtig.“ Auch Buchhändler sind herzlich eingeladen, besondere Bücher für ihr Sortiment zu entdecken. Für ein gutes Catering ist gesorgt.

Bei den Verlagen stieß die Buch Berlin bereits auf großes Interesse, die meisten Stände sind vermietet. Wichtig war dem Verein, die Standgebühren so zu kalkulieren, dass sich auch kleine Verlage die Teilnahme leisten können. Auch die Eintrittspreise sind mit 2,50 Euro für Erwachsene und freiem Eintritt für Kinder, Schüler und Studenten äußerst moderat. „Wir wollen uns mit der Messe keine goldene Nase verdienen, sondern einfach eine schöne Veranstaltung für Büchermacher und Leseratten organisieren“, so Steffi Bieber-Geske. „Sollte am Ende Geld übrig bleiben, wird der Gewinn wie in unserer Vereinssatzung vorgesehen in die Leseförderung investiert.“


1. Buch Berlin
Sa, 15. November, 10 bis 20 Uhr
So, 16. November, 10 bis 18 Uhr
Durchgängiges Leseprogramm für Kinder und Erwachsene
Audimax der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW)
Treskowallee 8 (Mensagebäude)
10318 Berlin
Tram-Haltestelle „Treskowallee/HTW“ vor der Tür (z.B. ab S-Bahnhof Karlshorst) oder 10 Minuten Fußweg vom U-Bahnhof Tierpark