Nominiert für den Deutschen Phantastik Preis

Werte Leserinnen und Leser,

gestern wurde die Finalisten des Deutschen Phantastik Preises 2014 ausgegeben (siehe HIER) und der Art Skript Phantastik Verlag ist gleich zwei Mal nominiert. 

Ich gratuliere zum einen Alessandra Reß, die mit ihrem Debüt-Roman "Vor meiner Ewigkeit" in der Kategorie "Bestes deutschsprachiges Romandebüt" nominiert wurde. Zum anderen gratuliere ich den acht Autoren aus der Anthologie "Steampunk 1851"; Marco Ansing, Denise Mildes, Sabine Frambach, Andrea Bienek, Hendrik Lambertus, Markus Cremer, Luzia Pfyl und Fabian Dombrowski. Die Anthologie ist in der Kategorie "Beste Original-Anthologie/Kurzgeschichten-Sammlung" nominiert.

Abgestimmt wird vom 19.04.2014 bis zum 18.05.2014, ich werde dann zeitnah einen weiteren Beitrag posten und hoffe auf all Eure Stimmen ^^. 

Am 11.10.2014 findet die Preisverleihung auf dem Buchmesse-Con in Dreieich bei Frankfurt statt, erst dort werden die Gewinner bekannt gegeben. 

Schon im letzten Jahr war der Art Skript Phantastik Verlag mit der Anthologie "Vampire Cocktail" nominiert. Einige Autoren, die bereits in einer Art Skript Phantastik Anthologie vertreten waren sind auch dieses in verschiedenen Kategorien nominiert; Sabrina Železný mit ihrem Roman "Kondorkinder – Die Suche nach den verlorenen Geschichten" und Markus Heitkamp: "Soldat und Krieger" (aus der Kreiger Anthologie). Ich gratuliere auch ihnen und freue mich sie auf dem BuCon wieder zu sehen. 

Das wars erst mal fürs erste, ich melde mich spätestens am Samstag wieder mit Neuigkeiten zum Thema Abstimmung. 

Grit