28.02.2013

Amrûn - Der Marktplatz für Kleinverlage und Selfpublisher

Vor Kurzem habe ich den Post "Kauft beim Buchhändler um die Ecke!" geschrieben, darin ging es Alternativen zu großen Onlinemarktplätzen zu zeigen. Der Buchhändler um die Ecke wird Euch sicher gerne bedienen. 

Aber auf diesen Beitrag hin habe ich auch Mails und Kommentare bei Facebook bekommen, die besagten, dass nicht jeder eine Buchhandlung um die Ecke hat! Viele müssen sogar weit fahren um eine Buchhandlung zu finden. Doch seit ein paar Tagen gibt es eine ganz neue Alternative und sie heißt: Amrûn

Hinter dem klangvollen, elbischen Wort für "Sonnenaufgang" verbirgt sich eine Online-Plattform für Kleinverlage und Selbstpublisher, die ihre Werke abseits der enormen Konkurrenz der Großverlage präsentieren können. Dabei sind die Konditionen phantastisch, der Versand innerhalb Deutschlands ist kostenlos.

Sehr viele kleine Verlage haben schon ihren Weg auf diese Plattform gefunden, so ist es einfach viele Bücher einfach und bequem mit einem Kauf zu bekommen. Exklusive Sondereditionen oder Vorabveröffentlichungen machen es für den Käufer gleich umso interessanter mal vorbei zu schauen. 

Alle Bücher des Art Skript Phantastik Verlages bei Amrûn findet Ihr HIER.

Weitere Links: 
Die Plattform Amrûn
Bei Facebook 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Schmökern und bitte empfehlt Amrûn allen Bücher-Fans weiter, die Ihr finden könnt. 

Eure Grit

18.02.2013

Kauft beim Buchhändler um die Ecke!

Die Empörung über große Online-Buchhändler und deren Umgang mit Mitarbeitern ist groß, doch ich möchte darauf gar nicht erst eingehen, sondern Euch eine tolle Alternative vorschlagen: Die Buchhandlung um die Ecke!

Als ich im Teenie-Alter war gab es Amazon noch nicht (oder zumindest habe ich davon noch nichts mitbekommen), wenn ich also auf der Suche nach einem seltenen Manga war, führte mich mein Weg in die Buchhandlung vor Ort. Egal mit welchen obskuren Büchern oder Ideen ich in den darauf folgenden Jahren zu meiner Buchhändlerin kam (und ich kam oft mit seeehr merkwürdigen Wünschen), sie hatte immer eine Lösung für mich. Eines steht seit dem fest: Buchhändler können alles!!!

Mittlerweile bin ich mit meiner Buchhändlerin sehr gut befreundet und weiß ein bisschen, wie das Leben hinter den Kulissen aussieht. Besonders kleine Buchhandlungen haben stark gegen den Riesen "Amazon" zu kämpfen. Doch alles, was es beim Marktführer gibt, das könnt Ihr auch in der Buchhandlung finden - gratis dazu gibt es auf Wunsch eine Insider-Empfehlung perfekt auf Euren Geschmack zugeschnitten, ein Lesezeichen, ein "Danke für Ihren Einkauf" und ein freundliches Lächeln.

Buchhändler bestellen Ihre Ware meist über das sogenannte Barsortiment, dem Buchgroßhändler (Der Art Skript Phantastik Verlag ist bei den Buchgroßhändlern KNV, Libri und Umbreit gelistet), der die bestellten Bücher über Nacht liefert. Also, heute in der Buchhandlung anrufen, Buch bestellen und morgen ist es da! Großhändler haben meist auch ein Online-Portal, in dem die Bücher vom Kunden in die Buchhandlung bestellt werden können. Für den Fall, das ein Buch nicht beim Barsortiment gelistet ist (wie es bei einigen Klein-Verlagen vorkommen kann), bestellt der Buchhändler direkt beim Verlag und zahlt in der Regel Porto- und Versandkosten selber.

Ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Beitrag Lust auf die Buchhandlung um die Ecke machen, schaut doch mal vorbei, stellt Eure Fragen, löchert Euren Buchhändler, er wird gerne bereit sein, Euch zu helfen.

Übrigens: Am 23.03.2013 ist indiebookday!
Geht am 23.03.2013 in einen Buchladen Eurer Wahl und kauft Euch ein Buch (das Ihr im Idealfall vorher schon bestellt habt). Hauptsache ist: Es stammt aus einem unabhängigen/kleinen/Indie-Verlag.
Danach postet Ihr ein Foto des Covers, des Buches, oder Euch mit dem Buch (oder wie Ihr möchtet) in einem sozialen Netzwerk (Facebook, Twitter, Google+) oder einem Blog Eurer Wahl unter dem Stichwort "Indiebookday". Wenn Ihr die Aktion gut findet, erzählt davon.
Gibts auch auf Facebook!


Viel Spaß bei Eurem Buchhändler und dem indibookday!

Eure Grit

06.02.2013

Anthologie Ausschreibungen enden im Februar

Illustratorin: Ina Reimer
Fotografie: Pierre Leszczyk Empireart
Model: Séraphine Strange

Maske: Maskenzauber.com




















Die beiden Ausschreibungen zum Thema "Masken" und "Steampunk 1851" enden am 28.02.2013. 
Jeder kann mitmachen, ich freue mich auf Eure kreativen Geschichten.

Mehr zu den beiden Anthologien erfahrt Ihr unter den folgenden Links:
>> Masken
>> Steampunk 1851
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...