31.10.2012

Unser Programm 2013 & weitere News

Bildrechte bei Art Skript Phantastik Verlag // Für größere Ansicht einfach klicken
Es ist Halloween und hier ist unser Programm 2013!!!
Diesmal gibt es den vollkommen anderen Vampir-Roman "Vor meiner Ewigkeit" und die beiden Anthologien "Steampunk 1851 - Zwischen Zahnradmechanik & Gaslicht-Romantik" und "Masken - Düstere Fantasy Geschichten". Wie schon beim Programm 2012 werden alle drei Bücher zeitgleich erscheinen. Geplantes Erscheinungsdatum ist Ende Juni 2013.



Vor meiner Ewigkeit von Alessandra Reß // Illustration von Oliver Schuck

"Vor meiner Ewigkeit" ist der Debüt-Roman von Alessandra Reß, die uns bereits in der Anthologie "Vampire Cocktail" mit der Geschichte "Neonnacht" einen kleinen Einblick in die Welt ihrer Vampire gegeben hat. Eine Leseprobe und weitere Infos gibt es bald hier auf dem Blog. Doch schon jetzt gibt es das Buch auf Amazon. Die Titel-Illustration stammt von dem Hamburger Illustrator Oliver Schuck, der für das Programm 2012 auch das Cover-Bild von "Dämonenbraut" gezeichnet hat.

Klapptext:
„Ich warf mich der neuen Welt in die Arme und sie lachte mit mir, und in meinem Unwissen merkte ich nicht, wie falsch dieses Lachen klang.“
Ohne Erinnerung erwacht der Student Simon eines Nachts in einer Stadt, in der selbst die Farben ein Eigenleben zu führen scheinen. Von einem Geistermädchen erfährt er mehr: In ihm ist die Gabe des Schläfers erwacht, und seine Aufgabe ist es, die Vampire zu jagen, welche die Stadt bevölkern und das empfindliche Gleichgewicht von Licht und Dunkelheit stören. Erst, wenn er diese Aufgabe erfüllt hat, darf er in sein altes Leben zurückkehren.
Trunken von den dunkelbunten Wundern der Stadt Dew Linae, fügt sich Simon in sein Schicksal. Doch bald schon muss er erkennen, dass er mehr und mehr seine Identität verliert. An seine Stelle tritt der Schläfer, eine seelenlose Kreatur, die nur im Tod ihrer Gegner Erfüllung findet. Verzweifelt sucht Simon nach einem Weg, sein zweites Ich zu bannen – doch trauen kann er niemandem, nicht einmal sich selbst.


Die Anthologie Steampunk 1851 // Illustration von Ina Reimer
Das Thema Steampunk ist aktueller denn je und fasziniert mich persönlich schon seit langem, darum habe ich diese Anthologie ins Leben gerufen. Und wer wie ich vom Thema Retro-Futurismus begeistert ist, sollte auf diese Anthologie auf jeden Fall ein Auge haben. Mehr zum Thema Steampunk, seine Bedeutung und Herkunft erfahrt Ihr HIER. Die Ausschreibung läuft noch bis Ende Februar 2013 (mehr über die Ausschreibung erfahrt Ihr HIER) und Ihr könnt die Suche nach den passenden Geschichten hautnah miterleben. Die Titel-Illustration stammt vom Character Studio Ina Reimer aus Mannheim.

Klapptext:
1851 - ein Jahr voller Veränderungen. In London findet die erste Weltausstellung statt und in Australien bricht der Goldrausch aus. Dazwischen werden Firmen gegründet, Kriege bestritten, Politik gemacht, Bücher herausgegeben, Opern uraufgeführt … kurz: Geschichte geschrieben. Doch welchen Einfluss haben die dunklen Wesen der Unterwelt auf die Zahnräder, die das Uhrwerk der Geschichte antreiben?
Willkommen in der Welt von Morgen!



Anthologie Masken // Foto von Pierre Leszczyk | Empire Art // Model Seraphine Strange
Im Gegensatz zu der Steampunk Anthologie, deren "Aufgabenstellung" sehr eng gefasst ist, gibt es bei "Masken" sehr viele Interpretationsmöglichkeiten. Auch hier bin ich bis Ende Februar 2013 auf der Suche nach spannenden Geschichten (mehr dazu HIER). Diesmal gibt es keine Cover-Illustration sondern ein Foto aus dem Studio EmpireArt von Pierre Leszczyk aus Möhnesee. Darauf zu sehen ist das Model Seraphine Strange in einer Maske von Maskenzauber.com.


Klapptext:
Masken verhüllen alles und öffnen die Tore zu einer fremden Welt. Sie sind farbenreich oder einfach. Verziert mit Perlen, Goldstaub und Spitze, überzogen mit Seide und Brokat oder aus schlichtem Holz. Doch in den Wirren der Farben und im Rascheln der Kleider tummeln sich die maskierten Wesen der Unterwelt, die ihre Opfer suchen, locken und in die Nacht entführen. Ob während des farbenfrohen Maskenballs in Venedig, beim Maskenfest eines alten Stammes in Afrika oder einer traditionellen Veranstaltung in Asien, verhüllt von den Masken wandeln die Wesen der Nacht unter den Menschen und warten auf ihren Moment.

Nun bin ich natürlich auch auf Eure Meinung gespannt!
Was haltet Ihr vom Programm 2013, was erhofft Ihr Euch, was sind Eure Vorstellungen?

Noch zwei weitere News:
Ab sofort könnt Ihr direkt beim Verlag bestellen über den Art Skript Phantastik Shop! Auch Buchhändler können sich dort registrieren und bekommen Ihre Bestellung zu den gängigen Buchhandelsrabatten. Aber natürlich ist der Shop auch offen für alle wilden Leseratten!


Außerdem habe ich die Romane des Programms 2012 ("Dämonenbraut", "Das schwarze Kollektiv" und "Wien, Stadt der Vampire") für den Buchpreis Seraph ins Rennen geschickt. Auf den Preis bin ich letztes Jahr aufmerksam geworden, als ich nach Möglichkeiten gesucht habe den Debüt-Roman von Michael Zandt, "Hapu - Teufel im Leib", zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. Das Debüt schaffte es damals auf die Longlist. Damit hat mich nun das Preisfieber gepackt und im nächsten Jahr werde ich natürlich auch alle Bücher zum Deutschen Phantastik Pries schicken. Und wenn wir schon bei Preisen sind, auch beim Vincent Preis sind die Bücher schon in der Vorauswahl bei Romanen und Anthologien.

Vielen Dank an alle, die bereits tatkräftig Bücher geshoppt haben und den Verlag unterstützen. Ich wünsche Euch noch ein schaurig schönes Halloween-Fest

Eure Grit | Verlegerin

09.10.2012

Der Art Skript Phantastik Verlag im SpielxPress

Liebe Leserinnen und Leser,

für alle, die sich noch nicht dazu entschieden haben ein Buch des Art Skript Phantastik Verlages zu kaufen bietet sich hier die Gelegenheit in die Bücher reinzuschnuppern und sich auch so ein Bild vom Verlags-Programm zu machen. 

In der Literatur-Sonderausgabe des Online-Magazins SpielxPress gibt es sowohl Infos zum Programm als auch Leseproben der aktuellen Bücher und noch ein bisschen mehr. Schaut einfach mal rein:

Hier geht es zur Sonderausgabe des SpielxPress

Viel Spaß
Grit

03.10.2012

Deutschland und die Phantastik

 

Heute ist Tag der Deutschen Einheit, also gibt es mal ein bisschen was zum Thema Deutschland und Phantastik!

Die Phantastik ist praktisch der Bodensatz der deutschen Literatur, sie wird belächelt und wenig ernst genommen ebenso wie ihre Schreiber. Doch das hat mich nicht davon abgehalten einen Verlag mit diesem Thema zu gründen, es hält die Autoren nicht davon ab Phantastik zu schreiben und die Leser hält es nicht davon ab diese Bücher zu lesen. 

Dabei ist besonders die dunkle Phantastik ganz stark in der Seele des deutschen Lesers verankert. Bestes Beispiel dafür ist natürlich Faust! Johann Wolfgang von Goethe veröffentlichte 1808 die Geschichte um Doktor Faustus und dessen Pakt mit dem Teufel Mephistopheles. Von magischen Sprüchen über den Tanz mit Hexen und Dämonen auf dem Broken ist alles dabei - Na wenn das mal keine dunkle Phantastik ist!

Doch sonst hält sich die deutsche Literatur zur Zeit arg zurück mit der Phantastik. Seit dem Erfolg von Serien wie True Blood ist man eher damit beschäftigt die amerikanische Phantastik zu importieren. Schade, denn wenn ich in meiner Zeit als Verlegerin eines gelernt habe, dann dass Deutschland voll von talentierten Autoren ist!

Ich kann leider gar nicht so viele Bücher verlegen wie ich möchte, doch wenn ich es könnte, dann würdet Ihr eine ganze Fülle spannender Phantastik-Romane von mir bekommen. Viele Autoren treffen jedoch das Thema meines Verlages nicht und ich muss ihnen eine Absage schreiben. Innerlich hoffe ich dann immer, dass diese Autoren den passenden Verlag für sich und ihr Werk finden, denn eines haben fast alle gemeinsam: Sie schreiben großartig!

In Deutschland sind noch genug Talente zu finden. An alle Leser, die nach neuen, spannenden Geschichten suchen: Schaut bei den kleinen Verlagen nach, ihr werdet überrascht sein, was da auf Euch wartet. Fern ab vom Mainstreem entwerfen die Federn der deutschen Autoren ganz hervorragende phantastische Werke mit ganz neuen Ansätze. Also traut Euch auch mal etwas mehr Geld für ein Buch auszugeben, auch wenn es ein mieses Cover hat. Ihr werdet schnell feststellen, dass zum Beispiel das ausgelutschte Vampir-Thema in diesem Bereich noch einiges zu bieten hat und Randthemen wie Steampunk, Dämonen und weiteres dort schon lange zu finden sind. 

Gebt der düsteren, deutschen Phantastik eine Chance, sie hat es verdient!
Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag der Deutschen Einheit.

Grit | Verlegerin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...