Zum Valentinstag // Ausblicke auf das Verlagsprogramm 2012

Bildquelle // Art Skript Phantastik Verlag
In diesem Beitrag will ich Euch auf dem Laufenden halten was schon passiert ist, was in Zukunft noch passieren wird und die Titel des Verlagsprogramms 2012 bekannt geben.

Am 01.01.2012 wurde der Art Skript Phantastik Verlag gegründet und schon im ersten Monat konnten sehr viele Fans gewonnen werden. 15 Mitglieder haben sich auf dem VeralgsBlog angemeldet, 7.042 mal wurde der Blog angeklickt und 75 Likes bekamen wir auf der Facebook-Seite des Verlages.

Hinter den Kulissen hat sich während dieser Zeit auch einiges getan. Schon im letzten Jahr konnte ich Michael Zandt als Autor gewinnen, ich freue mich sehr sein neues, düsteres Werk zu verlegen. Michaels Debüt-Roman "Hapu - Teufel im Leib" erschien im Dezember 2011 und kam bei den rezensierenden Bloggern sofort gut an.

Ebenfalls dabei ist ein New-Comerin im Bereich der Literatur, die sich den Pseudonym Fay Winterberg gewählt hat um ihr Privatleben und ihren Job ganz strickt vom Schreiben trennen kann.

Eine wirklich schöne Überraschung war jedoch Christina Fischer, eine junge Autorin, die sich drei Tage nach der Verlagsgründung bei mir meldete. Ihr Exposé hat mich sofort begeistert, schon nach den ersten Seiten der Leseprobe wusste ich, dass ich ihr Buch verlegen will.

Die letzten Wochen habe ich also unter anderem damit verbracht Exposés und Manuskripte zu lesen und Autoren-Verträge durch die Gegend zu schicken. Die Verträge sind nun alle wieder bei mir angekommen und ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei meinen Autoren für das Vertrauen bedanken, dass sie mir entgegen bringen. Das Gleiche gilt auch für alle Fans, Blogger und Illustratoren die jetzt schon hautnah mit dabei sind und gespannt auf das Programm 2012 warten.


Euch erwartet: 
Bildquelle // Art Skript Phantastik Verlag

Das schwarze Kollektiv
Eine düstere Geschichte von Michael Zandt, die an seinen Debüt-Roman "Hapu - Teufel im Leib" anknüpft. In dem neuen Werk wird er sich wieder der selbst erdachten Spezies Asartu widmen und deren Heimatwelt erkunden.
 

Dämonenbraut
Christina Fischer steuert ihr Werk über eine junge Agentin bei, deren Aufgabe es ist Verbrecher der übersinnlichen Art hinter Gitter zu bringen, dabei hilft ihr ihre besondere Fähigkeit Dämonen herbei zu rufen, doch wie machtvoll sie wirklich ist erfährt sie erst im Moment größter Gefahr.


Wien Stadt der Vampire
Fay Winterberg nimmt uns mit in eine Zukunft in der Menschen Seite an Seite mit Vampiren, Werwölfen, Dämonen und anderen dunklen Wesen leben, dabei stellt sie uns ihre Protagonistin vor, eine Archäologin auf der Suche nach übersinnlichen Artefakten.
 

Vampire Cocktail
Gegen Mitte des Jahres möchte ich auch eine Anthologie
zu Thema Vampire und Cocktails herausbringen. Ich bin sehr froh, dass die Autoren Michael Zandt und Diana Scott gleich begeistert von der Idee waren und mir zwei vollkommen unterschiedliche Kurzgeschichten zu dem Thema beigesteuert haben. Mittels eines Schreibwettbewerbes sollen diese beiden Beiträge dann durch weitere kreative und ausgefallene Kurzgeschichten ergänzt und zu einer hochwertigen Anthologie zusammengefasst werden.

Das führt mich zum letzten Punkt dieses Beitrages. Neben der Zusammenarbeit mit den Autoren habe ich natürlich auch noch einiges für den Verlag gemacht. ISBNs beantragt, Schriften für die Buchcover gekauft, ein wirklich hervorragendes Lektorat gefunden, mit Druckereien verhandelt, mich bei Amazon und Buchgroßhändlern informiert, die Titel an das VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher) gemeldet, die Website in Auftrag gegeben und nebenher noch den VerlagsBlog und die Facebook-Seite mit News befüllt.

Die Autoren überarbeiten zurzeit ihre Manuskripte, die Anfang März ans Lektorat gehen sollen. Lange müsst Ihr also nicht mehr auf die Leseproben warten. Ich hoffe, mit diesem Beitrag konnte ich Euch einen kleinen Einblick ins Verlagswesen geben und Euch ein nettes Valentinstags-Geschenk machen.